english   deutsch
Angebot
Team
Sexocorporel
Weiterbildung
Kurse und Seminare
Links
Kontakt
Veroeffentlichungen
Angebot
Evaluation
Beratung
Therapie
Supervision
Grundlagen
Entwicklung
Komponenten
Kausalitaeten
Sexocorporel Schweiz
Sexocorporel Deutschland Nord
Sexocorporel Deutschland Sued
Sexocorporel Oesterreich
Vortraege und Workshops
Mit Genuss zum Orgasmus
Seminarreihe Sex und Liebe
Kontaktinformation
Situationsplan

Tätigkeit/Ausbildung Christa Gubler Gabban

Berufliche Tätigkeiten
Seit 2004 Gründungsmitglied des Zürcher Instituts für klinische Sexologie und Sexualtherapie ZISS
Seit 2003 Gruppensupervisorin für die freiwilligen Mitarbeiter bei
der Dargebotenen Hand Schweiz, Tel. 143
Seit 1999 Gruppentherapeutin mit Gewalt- und Sexualstraftätern am
Psychiatrisch-Psychologischen Dienst der Justizdirektion des Kantons Zürich
Seit 2001
Seit 1998
Lehranalytikerin am C.G. Jung-Institut, Küsnacht
Dozentin am C.G. Jung-Institut, Küsnacht
Seit 1993 Eigene Praxis in Zürich: Therapien mit Einzelpersonen, mit Paaren und Familien, mit Sexualstraftätern, Sexualtherapie, Supervision mit Einzelpersonen und in Gruppen

Seit 1990 Vorträge, Workshops und Kurse an Institutionen und Kongressen über Beziehungen, Kommunikation, Krisenintervention, Sexualität und Rituale, Medienbeiträge über diese Themen in Fernsehen, Radio, Sachliteratur
1990–1993 Co-Leitung der Ehe-, Familien- und Partnerberatungstelle Uster

Aus- und Weiterbildung
Seit 2002 Doktorandin an der Universität Zürich (Prof. J. Haug), Abschluss vss 2009.
Thema: Sexuelles Erleben von transsexuellen Personen,
Forschungsprojekt Psychiatrische Poliklinik Zürich (Prof. U. Schnyder)
Seit 2001 Sexocorporel (J. Y. Desjardins, Genf, C. Roux-Deslandes, Toulouse, P. Gehrig, Zürich)
2002–2006 Nachdiplomstudium Forensische Psychotherapie für Sexualstraftäter am IOT/Uni, Zürich (Dr. med. Frank Urbaniok, Lic.phil. Nico Bischoff)
1999–2001 Advanced Cognitive Behavioural Techniques With Sexual Offenders (Joe Sullivan, Epsom, London)
1996–2002 Seminarien an der Forschungsstelle für Sexualwissenschaften, Universität Zürich
Seit 1995 Fortbildungen in Traumatherapie, Stressprävention, Diagnostik, Projektmanagement, Zeitmanagement, Medien, Rhetorik, Führungsseminarien
1995–1996 Diplom in Sexualtherapie an der Sexualforschungsstelle der Universitätsklinik Eppendorf, Hamburg
1994–1996 Diplom in Sexologie am Zentrum für Agogik ZAK, Basel (Dr. Willeke Bezemer)
1991–1993 Diplom in Systemischer Paar- und Familientherapie am Zentrum für Agogik ZAK, Basel
1990–1995 Diplom als Psychotherapeutin in Analytischer Psychotherapie am C.G.Jung-Institut Küsnacht.
Thesis: «Hilfe bei Ablösungssituationen durch Rituale in der Therapie». Referent: Franz-Xaver Jans-Scheidegger, Adligenswil
1985–1990 Studium Psychologie, Psychopathologie und Religionsgeschichte an der Universität Zürich.
Lizentiatsarbeit: «Merkmale und Konflikte von Paaren in Therapie», epidemiologische Erhebung an 510 Paaren.
Referent: Prof. Dr. med. Jürg Willi, Universitätsspital Zürich
1981–1984 Kantonale Maturitätsschule für Erwachsene, Zürich
1974–1977 Kaufmännische Lehre Notariat, Grundbuch- und Konkursamt

Berufspolitische Erfahrungen
  • Ehem. Vorstandsmitglied in der Schweiz. Gesellschaft für Analytische Therapie SGAP, Ressort Charta
  • Ehem. Delegierte für das C.G. Jung-Institut an den Delegiertenversammlungen Deko des Schweiz. Psychotherapeutenverband SPV
Mitgliedschaften
  • Association des Sexologues Cliniciens francophones ASClif
  • Internationale Gesellschaft für Analytische Psychologie AGAP
  • Institut Sexocorporel International ISI
  • Föderation Schweizerischer PsychologInnen und PsychotherapeutInnen FSP
  • Kantonalverband der Zürcher Psychologinnen und Psychologen Züpp
  • Deutsche Gesellschaft für Sexualforschung DGfS
  • Pro familia Schweiz
  • Institut für Opferschutz und Tätertherapie IOT
  • Schweizerische Arbeitsgruppe für Kriminologie

geb. 1957, verheiratet, eine Tochter *1993

 

top